Donnerstag, 23. März 2017

Superfood Geschenkset von direct & friendly

Mit Superfood habe ich bislang nicht all zu viel am Hut und halte es für total überschätzt. Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung braucht das sogenannte Superfood überhaupt nicht. Nun war es so das wir zum Bloggertreffen #Bssst2016 jeder eine Box von >DIRECT & FRIENDLY< bekommen haben. Direct & friendly hat eine wundervolle Auswahl an natürlichen Genussprodukten. Dort findet ihr bspw. tolle Geschenksets mit Blüten, Salzen, Ölen und Gewürzmischungen. Alles ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe - eben Geschmack pur!


Normalerweise waren wir uns im Vorfeld alle bereits einig wer welche Box bekommen sollte. Dies klappte auf dem Bloggertreffen selbst dann nicht und meine Wenigkeit die mit Superfood so gar nichts am Hut hat, musste nun ausgerechnet mit der Superfood Box Vorlieb nehmen, anstatt der Box mit den verschiedenen essbaren Blüten. Absolut schade, aber im nach hinein nicht mehr zu ändern. Daher versuche ich euch nun meine Superfood Box so gut wie möglich vorzustellen. Mit dem ein oder anderen kann ich ja auch etwas anfangen. Aber seht selbst.


6er Geschenkset gefüllt mit Superfoods:
  • ganze Aroniabeeren, 50gr.
  • weiße Chiasamen, 80gr.
  • ganze Gojibeeren, 50gr.
  • Granatapfelkerne, 55gr.
  • ungeröstete Kakaonibs, 60gr.
  • geschnittene Moringablätter, 8gr. 
 

Hübsch anzusehen ist das Geschenkset alle mal. Erst fällt einem die hübsche lilafarbene Verpackung mit dem schwarz weißen Druck auf. Im Inneren findet sich dann eine große Box aus Weißblech gefüllt mit 6 wiederverschließbaren Döschen mit Sichtfenster in denen sich das Superfood befindet. Desweiteren liegt ein Heftchen bei, in dem man Infos und Tipps rund um das jeweilige Superfood erhält. Praktischerweise gibt es dazu auch direkt noch Anregungen in Form von Rezepten.


Aronia, Goji und Chia kenne ich bereits. Die beiden Beeren Aronia und Goji mag ich hin und wieder ganz gerne, vor allem in Getränken und zum backen. Hier für habe ich diese zwei auch verwendet.
Chiasamen und ich werden allerdings keine Freunde. Ich mag die Konsistenz im Mund einfach nicht. Viel zu glibberig und geschmacklich eher naja.
Die Granatapfelkerne liegen bei mir noch in nativem Olivenöl und da dürfen sie auch erstmal noch eine Weile liegen bleiben damit sich das Aroma noch intensiviert. 


Kakaonibs und Moringa sind allerdings absolutes Neuland für mich und ich musste mich erstmal schlau machen. Kakaonibs sind die reinste Form des Kakao und werden direkt aus der Kakaobohne gewonnen. Es schmeckt etwas herber und ein wenig nach Zartbitterschoki. Kakaonibs kann man fast ohne Reue naschen. Ich habe die Kakaonibs als Topping für meine Cupcakes genutzt. Hier gilt aber weniger ist mehr. Mit Superfood hat es bei Cupcakes natürlich nichts mehr zu tun, aber das war mir egal. Schoki gehört einfach zu Cupcakes dazu.
Einzig und allein Moringa habe ich nicht probiert. Der Geruch hat mich dann doch abgeschreckt und daraus bspw. einen Smoothie zu machen war mir zu wider.

Alles in allem finde ich die Geschenkbox wirklich gelungen und momentan liebäugel ich mit den Gewürzboxen und den Boxen mit den essbaren Blüten in verschiedenen Ausführungen. Auch zum verschenken eignen sich die Boxen ganz wunderbar. Für 29,00€ pro Box hat man eine wundervolle Geschenkidee und ein praktisches Mitbringsel. Sämtliche Produkte gibt es ebenso einzeln im Onlineshop von direct & friendly zu kaufen. Ein Besuch lohnt sich allemal. Hier wird jeder fündig der viel Wert legt auf gesunde Produkte bzw. Lebensmittel die ganz ohne Zusatzstoffe und künstliche Aromen auskommen.


Mittwoch, 22. März 2017

Die Rückkehr meiner Wanderbox

Ende Januar habe ich meine mittlerweile 10. Wanderbox auf die Reise geschickt zu insgesamt 7 Teilnehmerinnen. Gestern war es dann so weit und ich konnte die Wanderbox wieder in Empfang nehmen. Gespannt wie ein Kleinkind an Weihnachten konnte ich es kaum erwarten die Wanderbox zu öffnen und zu schauen was nun wieder alles den Weg zu mir gefunden hat.

Hier könnt ihr nochmal schauen wer was getauscht hat!

Ich möchte mich auch nochmal von ganzem Herzen bei allen Mädels bedanken die dabei waren. Diese Wanderbox war die stressfreieste die ich bislang auf Reisen geschickt habe. Während ich zwischendurch im Krankenhaus war und unser Elfenjunge das Licht der Welt erblickt hat, habt ihr selbstständig weiter geschickt und mir die nötige Ruhe gegönnt. Vielen vielen Dank dafür. Ausserdem ist dies die erste Wanderbox gewesen bei dem nichts abgelaufenes oder bereits geöffnetes bei mir ankam. Danke, Danke, Danke! So machen Wanderboxen wirklich Spaß.
Aber nun lasse ich Bilder sprechen:

So habe ich die Wanderbox losgeschickt
Diese neuen Produkte kamen bei mir an
Diese ursprünglichen Produkte kamen wieder zurück

Außerdem möchte ich mich ganz herzlich für die tollen Geschenke der Mädels bedanken. Ich habe mich so sehr gefreut und wirklich mit allem kann ich was anfangen. Die Schoki wurde vernascht, der Tee steht im Schrank, Babypflege brauche ich momentan sowieso immer, Lotion und Nagelpflege kann man immer gebrauchen und Duftkerzen kann man generell nie genug haben. 

DANKESCHÖN!





Freitag, 17. März 2017

Die Vielfalt von Reis entdecken mit den Boxen von Reishunger

Reis ist so vielfältig, doch kennen wir meistens nur den Standard Reis in weiß oder vielleicht auch noch Schwarzen und Vollkornreis. Das es aber noch viel mehr Sorten gibt und das man damit auch wunderbare und exotische Gerichte kochen kann, dass zeigt uns das Unternehmen >REISHUNGER<. Hier findet ihr alles rund um das Korn. Angefangen bei verschiedenen Reissorten, bis hin zu Sushi Zubehör, Reiskochern und diversen Rezepten. Alles was das Reisherz begehrt.


Zum Bloggertreffen #Bssst2016 bekam jede von uns eine Reis-Rezept-Box mit (fast) allen Zutaten die das jeweilige Gericht braucht. Von herzhaft, bis süß über scharf standen einige Boxen zur Auswahl. Wir mögen vor allem Milchreis sehr gerne und so war mir schnell klar das ich genau diese Box testen möchte.


Inhalt: 
  • Milchreis Bio Arborio aus Italien 2x200gr.
  • Kokosmilch aus Vietnam 250ml
  • Milchreis Gewürz 20gr.
  • Palmzucker 30gr.
  • Rezeptkarte
Frisch dazu:
  • Prise Salz
  • 750ml Vollmilch
  • 20gr. Butter
Normalerweise mache ich meinen Milchreis mit normaler Milch und gewöhnlichem Haushaltszucker. Eine extra Portion Würze bekommt mein Milchreis mit einem auch Vanille und Zimt kurz bevor der Milchreis fertig geköchelt hat. Einen Milchreis allerdings mit Palmzucker und Kokosmilch zu kochen war für mich neu. Geschmacklich war er deshalb ganz anders als mein Milchreis. Aber ich muss sagen, das mir der Milchreis von Reishunger fast noch besser geschmeckt hat als mein Eigener. Ich bin positiv überrascht von dem Geschmack des Milchreis und die Gewürzmischung, bestehend aus Rohrzucker, Zimt, Orangenschalen und Bourbonvanille, in Kombination mit dem locker flockigen Reis und der Kokosmilch war geschmacklich ein wahrer Genuss.
Anhand der beiliegenden Rezeptkarte wie der Milchreis zubereitet wird und mit Tipps wie man den Milchreis noch leckerer machen kann, kann praktisch gar nichts schief gehen. Hier wurde von Anfang bis Ende mitgedacht und so macht kochen auch für Laien wirklich Spaß.


Der Milchreis ist ausreichend für 4 Personen und jeder wird satt. Wenn man allerdings solche Vielfraße zuhause hat wie ich dann reicht der Milchreis maximal für 3 Personen. Erhältlich ist die Milchreis Box im Onlineshop von Reishunger für 5,99€.

Mich interessieren noch so einige Boxen und ich werde mir wohl in naher Zukunft noch die Thai Curry Box, Indisch Dal Box und die Burrito Bowl Box kaufen. Um neue Reisgerichte auszuprobieren eignen sich die Boxen einfach perfekt. Wer gerne Reis isst der sollte sich unbedingt mal im Onlineshop umsehen.