Montag, 12. November 2018

Die ersten Laufradversuche mit Hauck

Unser Elfenjunge wird kommenden Februar bereits 2 Jahre alt. Kann mir mal einer sagen, wo die Zeit schon wieder geblieben ist? Ich habe das Gefühle seit dem ich Kinder habe rennen die Jahre nur so an einem vorbei. Kennt ihr das auch? Er hat zwar absolute keine Lust zu reden, aber er hört alles und macht durch Gestik, Mimik und Geräusche ganz schnell klar was er möchte. Der Matschpirat hat in dem Alter schon geredet wie ein Wasserfall und auch seit dem nicht mehr aufgehört. Aber beide Jungs könnten kaum verschiedener sein. Der Matschpirat ist sehr schüchtern wenn es darum geht neue Dinge auszuprobieren. Der Elfenjunge hingegen ist ein kleiner Hau-Drauf, ganz nach dem Motto: Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Er denkt nicht drüber nach, er macht einfach. Somit muss ich mich auf ihn ganz neu einstellen. Ich bin es ja von dem Großen ganz anders gewohnt.


Vor einigen Wochen kam ein Paket aus dem Hause >HAUCK< bei uns an und der Matschpirat und der Matschpapa machten sich sofort ans Werk das stylische 10" Laufrad E-Z Rider in Black Green aufzubauen. Im Handumdrehen war das kleine Laufrad zusammengebaut. Die Höhe lässt sich, sowohl am Lenker (51-54cm) als auch am Sattel (33-38cm), individuell mit einigen Handgriffen verändern.  Vom Auspacken und sortieren der einzelnen Komponenten bis hin zum fertigen Laufrad vergingen noch keine 10 Minuten und das meiste hat der Matschpirat alleine gemacht.





Wie man sehen kann, ist es auch schon wunderbar geeignet für knapp 2-jährige.  Die ersten anfänglichen Versuche noch mit der Unterstützung vom Matschpapa, einige Tage später konnte er aber schon alleine im Garten lossausen.


Bei dem Tempo was der Kurze dann an den Tag legt, graut es mir schon davor wenn er irgendwann mal Fahrrad fährt. Das Gewicht des Laufrads beträgt gerade mal 2,4kg - es wird daher auch gerne mal durch die Gegend getragen. Und wenn der Zwerg dann doch mal keine Lust mehr hat, kann es auch von Uns getragen werden. Immerhin ist es "leicht wie eine Feder". Belastbar ist das gute Stück bis 20kg. Unser Matschpirat wiegt 22kg und er darf auch zwischendurch mal fahren, allerdings mit der Bitte es nicht dauerhaft zu belasten.


Spannend ist es auch wenn die Zwei im Garten Rennen fahren. Der Matschpirat auf seinem Hauck Go-Kart und der Elfenjunge auf seinem Laufrad. Meinen Bericht zu dem Go-Kart könnt ihr euch gerne >hier< nochmal anschauen.

Wie oben schon angemerkt sind unsere Jungs Grund verschiedenen. Mit knapp zwei Jahren hat der Matschpirat alles gemieden was Räder oder Pedale hat. Auch heute kann er dem ganzen nur in den seltensten Fällen dauerhaft was abgewinnen. Er ist eher ein Theoretiker statt ein Praktiker. Der Elfenjunge allerdings macht einfach und es ist so toll zu sehen wie er mit seinem Laufrad durchs Haus und den Garten flitzt.


Erhältlich ist das Laufrad bei diversen Onlineshops und gut sortierten Spielwarenhändlern zu einem Preis von etwa 35-40,00€. Wir würden dieses Laufrad jederzeit weiterempfehlen und eine Liebe Freundin hat, dank unserer Empfehlung und dem Ausprobieren bei uns Zuhause, auch bereits eins für ihre 2 Jährige in Knatschpink gekauft. Es empfiehlt sich jetzt auch schon an Weihnachten zu denken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.tipsie-testet.de/p/blog-page_30.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.