Mittwoch, 10. Januar 2018

Es wird rasant im Wohnzimmer und im Gelände

Vor einigen Wochen durfte sich unser Matschpirat über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk aus dem Hause >HAUCK TOYS< freuen. Das Sirocco Go Kart kam in einem großen Karton bei uns an und die Augen unseres Matschpiraten strahlten bereits beim Anblick der Verpackung. Zwischen "Mama, ist das für mich?" und "Ohhh" und
"Ahhh" - Rufen, kam dann auch mal die Frage auf ob Papa es auch direkt aufbauen kann. Gesagt getan.


Der Aufbau:
Die Zwei haben sich sofort daran gemacht das Go Kart aufzubauen. Im Wohnzimmer wurde Platz geschaffen, die Anleitung kurz studiert und alle Teile bereit gelegt. Und los ging´s.
Die Aufbauanleitung ist selbsterklärend und wir haben es uns nicht nehmen lassen die Zeit des Aufbaus zu stoppen. In Haargenau 17 Minuten war das tolle Go Kart aufgebaut. Es besticht neben dem genialen grünen Design durch hochwertige Materialien und Passgenaue Verarbeitung. Nichts hakt, nichts klemmt und man fühlt sich nicht als müsste man beim Aufbau alle Einzelteile vor lauter Frust an die Wand werfen. Aber man merke, man sollte die Frontverblendung montieren, bevor man das Lenkrad aufsetzt. Der Matschpapa musste dann nämlich das Lenkrad nochmal abmontieren und gleichzeitig lernen das man hin und wieder doch mal einen Blick in die Anleitung werfen darf bzw. sollte. Ohne das erneute demontieren des Lenkrads wären es übrigens nur 14 Minuten gewesen.



  • automatische Freilaufschaltung
  • Kugelgelagerte Räder
  • Handbremse für beide Hinterräder
  • 3-fach verstellbarer Fahrersitz
  • Gewicht: 12,5 kg
  • Maße: 119x62x67,5cm
  • Empfohlen ab 4 Jahren
  • Tragfähigkeit bis 60 kg


Im Alltag: 
Unser Matschpirat geht nicht gerade zimperlich mit seinen Spielzeugen um und es wird wirklich alles in Extremsituationen getestet und bespielt. Da wir aber seit Wochen entweder Dauerregen oder eine Menge an Schnee haben mussten wir uns erstmal im Wohnzimmer mit einer Rennstrecke behelfen. Ratz Fatz hatte der Knirps raus wie ein Go Kart funktioniert und fuhr wie ein Berserker durchs Wohnzimmer. Ich musste erstmal einige Gegenstände in Sicherheit bringen und dann ging es auch im selben Atemzug schon sehr rasant weiter. Die kommenden Wochen wurde er immer sicherer beim Fahren, vor allem aber beim Abbremsen seines neuen Gefährts. Diverse Wäschekörbe und eine Vase die vom Schrank fiel, mussten zuvor schon dran glauben. Auch das ein oder andere Anecken am Laufstalls seines Bruders, sehr zur Freude des Kurzen, konnten nur knapp vermieden werden.
 


Endlich war es dann auch zwischendurch mal ein wenig trocken und der Wettergott bescherte uns mal nicht kübelweise Regen oder Schnee. Wir haben das Sirocco Go Kart gepackt und erstmal die nächstgelegene Strasse, unseren Innenhof und eine Wiese unsicher gemacht.





Unser Fazit:
Wir als Eltern sind mehr als begeistert von dem Go Kart. Egal welches Terrain, das Go Kart nimmt es mit allen Untergründen auf und es macht großen Spaß dem Knirps beim Fahren zu zuschauen. Man merkt ganz deutlich die überaus gute Qualität der einzelnen Bauteile und deren Verarbeitung. Unser Matschpirat kann auch bedenkenlos mal irgendwo leicht gegen fahren ohne das direkt Macken im Go Kart zu sehen sind. Für den Preis von aktuell 198,99€ bekommt man ein tolles Fahrzeug für Kinder. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass auch unser Elfenjunge irgendwann noch großen Spaß an dem Sirocco Go Kart haben wird ohne das es grobe Gebrauchsspuren oder aber Defekte aufweisen wird. Von uns gibt es eine ganz klare Weiterempfehlung für das rasante Gefährt aus dem Hause Hauck Toys. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.tipsie-testet.de/p/blog-page_30.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.