Samstag, 8. September 2018

Handgeschriebene Botschaften zum Welttag des Briefeschreibens

*Werbung*

Neulich hatte ich schon mal ausführlich berichtet, dass ich alles lieber per Hand schreibe und dabei auch ganz klassisch zu Tinte und Füller greife. Das ganze digitalisierte ist nichts für mich und wenn ich es einmal selbst geschrieben habe, kann ich es mir zu dem auch besser merken. Das betrifft aber nicht nur meine tagtäglichen Schmierzettel, Einkaufszettel und allerlei Notizen, sondern auch persönliche Grüße. So bekommt mein Mann immer mal wieder einen kleinen Zettel morgens mit in seine Brotdose oder eine liebe Freundin oder meine Familie bekommen einfach mal so Post und Postkarten.


Der emotionale Wert spielt dabei eine viel größere Rolle als wenn es eine schlichte Textnachricht über diverse Messenger ist. Auch im Urlaub gehöre ich zu denen die erstmal einen Stapel Postkarten und Briefmarken kaufen um den daheim gebliebenen eine Freude damit zu bereiten. Als junges Mädchen hatte ich viele Brieffreundschaften geknüpft und einige wurden über Jahre gehalten. Ich wartete immer gespannt vor dem Briefkasten und wenn dann endlich die langersehnte Antwort kam bin ich himmelhochjauchzend durchs Haus gelaufen. Ich habe das Gefühl, dass meine Kinder das in unserer hochdigitalisierten Welt wohl nicht mehr erleben werden. Ist doch eine Brieffreundschaft, eine personalisierte handgeschriebene Nachricht, Emotionen auf Papier, eher eine Rarität geworden.


buchstaben
kratzen über
das papier

gefederten schrittes
lauschen sie
in die tiefe
des tintentons

im schwung
der vergänglichkeit
graviert sich
ein stückchen
ewigkeit

(Silke Kühn)



Am 01.09. ist Welttag des Briefeschreibens und dazu hat >Viking< einige Blogger aufgerufen genau dieses kreativ umzusetzen. Dazu wurden Europaweit Blogger gesucht und diese dann zu neuen "Pen-Pals" (Brieffreunden) gepaart. Eine spannende Idee die durch viel neuen Input, grandiose Arbeitsmaterialien und einen sehr netten Kontakt zu einem Highlight wird. Das DIY Gen ist zwar an mir vorbei gegangen und die Umsetzung hat mich zwischendurch wahrlich einige nerven gekostet, aber umso stolzer bin ich nun auf mein Ergebnis, dass mittlerweile den Weg ins Vereinigte Königreich angetreten hat. Und ich hoffe sehr, dass sich mein neuer Pen-Pal darüber freuen wird. Ist doch einem Fremden zu schreiben, eine ganz neue Herausforderung und muss mit viel Bedacht umgesetzt werden. 




Viele wundervolle Utensilien durfte ich zum Brief schreiben nutzen und kreativ werden. Mit dabei waren: Washitape, Kalligraphie Füller mit verschiedenen Minen, Stempelset und Stempelkissen, Siegelwachs und Stempel, personalisiertes Briefpapier, Briefmarken, Briefumschläge, Filzstifte, Fineliner. Also nichts wie ran an und einen ellenlangen Brief an meinen neuen Pen Pal verfasst. Ich habe ihr von mir, meiner Familie und meiner Leidenschaft zum bloggen erzählt und ich hoffe sehr, dass Sie sich über meinen Brief freuen wird. Der im übrigen mittlerweile auch angekommen sein müsste.
Bei Viking bedanke ich mich ganz herzlich für diese schöne Idee, auch wenn viele andere Bloggerinnen wahrscheinlich kreativer waren. *Lach* Aber allein das Projekt und jemand Fremden kennenzulernen ist sehr spannend und Wiederholungsbedürftig.

Wie sieht es bei euch dort vor dem Handy oder PC aus? Pflegt ihr Brieffreundschaften oder ist das in unserer durchweg digitalisierten für euch kein Thema mehr? Lasst es mich gerne wissen.

Kommentare:

  1. Ich habe schon lange keinen Brief mehr geschrieben. Eigentlich total schade, es sieht so toll aus.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sanne,
      das ist wirklich schade.
      Mir darfst du aber gerne einen Brief schreiben. :)
      Liebe Grüße

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.tipsie-testet.de/p/blog-page_30.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.