Sonntag, 21. Januar 2018

HiPP 2 Combiotik Folgemilch für den Elfenjungen

*Werbung*

Das Stillen das Beste für Babys ist steht ganz außer Frage. Das dies aber nicht immer leicht ist oder sogar manchmal überhaupt nicht funktioniert kommt leider häufiger vor als gedacht. Bei unserem Großen hat es gar nicht funktioniert und ich war als Jungmama wirklich kurz vorm verzweifeln. Gespräche mit meiner Hebamme und meiner Frauenärztin begleiteten mich wochenlang, meine Mum und auch der Matschpapa standen mir zur Seite. Aber das stetige anlegen an die Brust und nebenbei Milch abpumpen führte zu keinem im wahrsten Sinne des Wortes "sättigenden" Ergebnis. Mit so wenig Milch konnte ich doch keinen Neugeborenen ernähren. So stellte sich nach vielen Tränen und schlaflosen Nächten dann doch die Frage - Was für eine Milch geben wir dem Zwerg nun?




Wir entschieden uns schon vor 5 Jahren für die Marke >HiPP< da diese einfach eine bestmögliche Versorgung für die kleinen Zwerge bietet. Nun auch bei unserem Elfenjungen. Bei ihm funktionierte das Stillen zwar Anfangs sehr gut, aber auch bei ihm hatte ich das Gefühl das er einfach nicht satt wird. Zudem musste ich Ihn so oft anlegen das an Schlaf, egal ob Tag oder Nacht, nicht mehr zu denken war. Und der Matschpirat wollte ja auch noch meine Aufmerksamkeit, so entschieden wir uns wieder vom Stillen auf Flaschen umzustellen. Nach einigen Wochen fingen wir mit der Pre Milch an, steigerten uns zur 1er und nun mit 11 Monaten bekommt er von uns die 2er Combiotik Folgemilch.


Die Vorteile der HiPP 2 Combiotik Folgemilch: 
  • Natürliche Milchsäurekulturen
  • Omega3 (ALA), wichtig für Gehirn und Nervenzellen
  • Vitamin A, C, D für das Immunsystem der Knirpse
  • Eisen wichtig für die geistige Entwicklung
  • Wertvolle Ballaststoffe
  • Ideal für das Beikostalter
  • Bio Qualität
  • Jahrelange Tradition und Forschung
  • nach dem 6. Monat 
  • Preis: 600g / 11,49€

Diese bietet eine altergerechte Sättigung und er verträgt die HiPP Milch blendend. Keinerlei Bauchweh, Blähungen oder häufiges Spucken. So war es auch vor Jahren schon bei seinem großen Bruder und wir sind mehr als glücklich das der Elfenjunge die Milch genauso hervorragend verträgt wie er. Ich habe es aber auch irgendwie nicht anders erwartet. Wenn wir zur nächst höheren Größe (Pre->1->2) gewechselt haben, haben wir zunächst immer nur eine Flasche am Tag durch die nächst höhere getauscht um die Zwerge langsam daran zu gewöhnen. Von Tag zu Tag haben wir dann die Einheiten gesteigert bis die Umstellung komplett auf die nächst höhere Einheit vollzogen war. So gelingt das ganze auch ohne Bauchweh und Blähungen.
Die 2er Combiotik Folgemilch lässt sich auch prima zum anrühren von Milchnahrung bzw. Breien verwenden. Gerade wenn man mit Brei anfängt, kennt das Baby den Geschmack der Milch schon und das Annehmen des neuen Breis fällt bedeutend leichter. So ging es uns zumindest.



Zubereitung + Handhabung:
Die Zubereitung, dank des Eco-Comfort-Packs® ist denkbar einfach. Die Packung besitzt einen Klappdeckel zum einhändigen öffnen. Wir wissen ja alle, das Mamas grundsätzlich alles mit nur einer Hand machen können bzw. müssen, wenn die Zwerge auf dem anderen Arm sind. Der Klappdeckel macht dies aber bedeutend einfacher. Im Inneren findet sich eine Aufbewahrungslasche für den Messlöffel und eine praktische Abstreifkante um das Milchpulver wirklich genau dosieren zu können.


Da der Mensch aber ein Gewohnheitstier ist, nutze ich aber schon seit Jahren meine HiPP Milchbox. Diese ist unglaublich hübsch anzusehen und ebenso praktisch wie der Eco-Comfort-Pack®. Nur rein aus Gewohnheit nutze ich halt diese. Gibt´s übrigens im Onlineshop von HiPP. Dort könnt ihr auch gerne mal einen Blick reinwerfen und euch auch zum HiPP Baby Club anmelden mit euren Zwergen. Wir sind schon seit Jahren dabei und freuen uns immer über die zuckersüßen Aufmerksamkeiten zu Geburtstagen.


Unsere Erfahrungen mit der Babymilch von HiPP, egal für welches Alter, sind ausschließlich positiv und empfehlen diese auch immer anderen Mama´s bei der Frage nach Flaschennahrung. Und sollte doch irgendwann vielleicht noch Baby Nummer Drei kommen, wissen wir heute schon was es dann für Milchnahrung für den Knirps gibt.

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen