Dienstag, 18. Oktober 2016

Zwei Brotbackmischungen für Zuhause von Back dein Brot

Über das Unternehmen >BACK DEIN BROT<, eine Marke der Kunstmühle Hofmeir, hatte ich euch neulich schon einmal berichtet und euch in dem Bericht gezeigt wie einfach es geht Brezeln selber herzustellen. Dafür dürft ihr gerne noch einmal >hier< schauen. Heute zeige ich euch zwei weitere Brotbackmischungen für zu Hause mit denen man schnell und einfach frisches Brot auf den Frühstückstisch bekommt. Wie ich aber bereits schon im letzten Bericht erwähnte backe ich mein Brot lieber selbst und habe  dafür auch meine Standardrezepte die ich immer mal wieder gerne veränder. Umso gespannter war ich nun wie die zwei Brotbackmischungen "Back dein Bier" und "Vollkorn Satt" im Test abschneiden würden.


VOLLKORN SATT 

Zutaten: Weizenvollkornmehl* (75%), Roggenvollkornmehl* (25%), Leinsaat*, Sesam*, Roggensauerteig*, Salz, Brotgewürz*, Hefe* (im 9g Sachet beiliegend). *aus ökologischer Landwirtschaft    
Preis: 3,90€ 


Die Herstellung ist denkbar einfach. Die Zutaten werden mit der Trockenhefe (beiliegend) vermischt und es wird Wasser hinzugegen. Den Teig dann etwa 10 Minuten mit einem Mixer und den dazu passenden Knethaken vermengen und danach den Teig etwa 1 Stunde gehen lassen. Den Teig danach nochmals durchkneten und dann in Form bringen. Es ist sowohl möglich den Brotteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zu legen als auch den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform zu geben. Ich habe zweiteres gewählt da ich diese Variante auch selbst immer nutze wenn ich Brot backe.


Geschmacklich war das Vollkorn Satt sehr kräftig und kernig im Geschmack. So wie ein Vollkornbrot sein sollte. Was mir aber gefehlt hat war eine leckere knackige Brotkruste. Diese war mir zu weich und ist für mich Ausschlaggebend für ein gutes Brot. Wenn ich selbst Vollkornbrot backe habe ich immer eine knusprige Brotkruste. Für alle die sich nicht ran trauen ein Brot selbst zu backen ist die Vollkorn Satt Backmischung aber gewiss eine tolle Alternative denn geschmacklich gibts nichts zu meckern.


BACK DEIN BIER 

Zutaten: Weizenmehl Type 550, Roggenmehl Type 1150, Weizen- und Gerstenmalz, Roggensauerteig, Salz, Brotgewürz, Hallertauer Hopfen, Trockenhefe (extra beiliegend). 
Alle Zutaten stammen aus konventionellen Anbau!  
Preis: 4,50€ 


Egal ob Pils, Weizen, Ipa, Lager oder wie bei mir ein Malzbier. Hier könnt ihr euer Lieblingsbier zu Brot verbacken. ich habe mich bewusst für die alkoholfreie Variante entschieden da ich mir nicht sicher war ob sich Alkohol rausbackt. Ich habe ja schließlich einen kleinen Sohn zu Hause der auch vom Brot naschen möchte. Update: Alkohol backt sich raus und meine Sorge war umsonst.
Die Herstellung ist eben selbige wie bei dem Vollkorn Satt nur das hier anstatt Wasser Bier benutzt wird.


Geschmacklich gehen die Meinungen in der Familie weit auseinander. Ich finde es im Abgang etwas zu bitter und mein Mann hingegen findet es fast unschlagbar gut. Update: Der bittere Geschmack kommt, laut einer Info von Back dein Brot, von dem verwendeten Hopfen und ist genauso gewollt. Essen kann man das Back dein Bier Brot sowohl mit süßem als auch mit herzhaftem Brotbelag.

Ich bleibe aber bei meiner Meinung und backe lieber weiterhin selbst. Dies darf jetzt nicht falsch verstanden werden. Die Backmischungen von Back dein Brot sind wirklich gelungen und geschmacklich gut, aber wer weiß wie man Brot selbst backt, der wird wohl auch immer dabei bleiben.


1 Kommentar:

  1. Hallo,

    die Backmischungen klingen wirklich gut. Na gut, die mit Bier nicht so, ich mag kein Bier, aber die erste und das ganze Konzept an sich. Brot selbst gebacken habe ich bisher noch nie und ich habe auch nicht gerade ein Händchen für's Backen, aber so klingt es ja wirklich sehr leicht.

    Gruß Jessica

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena