Freitag, 23. Oktober 2015

Miradent - Zahnpflege ist vertrauenssache

Heute möchte ich einen weiteren Sponsor meines Bloggertreffens #TipsiesBT02 vorstellen. Denn die Firma >MIRADENT< war so freundlich uns ein bunt gemischtes Paket diverser Zahnpflege und Mundhygieneprodukte zukommen zu lassen.

Bei miradent wird die optimale Zahnpflege sehr groß geschrieben und bereits seit 1982 wird immer weiter gefeilt um die besten Produkte hervorzubringen. Da die Entwicklung und die praktische Anwendung der Produkte in enger Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Apotheken steht, kann man die Produkte aus dem Hause miradent auch nur dort erwerben. Ich habe Glück und die Produkte gibt es tatsächlich in einer unserer Apotheken vor Ort, so dass ich mir einen neuen Wechselkopf meiner neuen Zahnbürste nachkaufen kann.


Nun aber zu meinem zwei bzw. drei Testprodukten die ich mir aus dem bunt gemischten Paket ausgesucht habe. Bei mir bleiben durfte die Ultraschall Reisezahnbürste Prosonic micro 2 und zwei Sorten des Xylitol Kaugummis in der praktischen wiederverschließbaren Dose.

Fakten zur Prosonic Micro 2: 

- Batteriebetrieben
- 30.000 Umdrehungen pro Minute
- Mikrovibrationen zur optimalen Reinigung
- Zungenschaber auf der Rückseite
- Batterielaufzeit etwa 30-35 Tage
- Abstandshalter auf der Rückseite


Ich bin hin und weg von meiner neuesten Zahnbürste. Sie ist nicht nur federleicht und handlich, sondern auch wahnsinnig praktisch. Dadurch das sie mit einer AAA Batterie betrieben wird, hat man kein unnötiges Kabelgedöns was man mitnehmen muss um die Zahnbürste aufzuladen. Den ersten Einsatz hatte die Prosonic micro 2 bei meinem, (gefühlt 20.) Krankenhausaufenthalt vor ein paar Wochen. Ich habe sie einfach mit in meinen Kulturbeutel geworfen. Die platzsparende Aufbewahrungsmöglichkeit ist einfach grandios, denn gerade ins Krankenhaus nimmt ja bekanntlich nur das nötigste mit. Die Anwendung und die Zahnreinigung ist ebenfalls denkbar easy. Es gibt auf der Vorderseite zwei Knöpfe für An und Aus, und damit es nicht aufeinmal ungewollt im Kulturbeutel zu vibrieren anfängt, muss man schon fester die Knöpfe drücken damit die Zahnbürste an geht. Das finde ich schonmal sehr gut.


Da dies meine erste elektrische Zahnbürste ist, waren die ersten paar Putzvorgänge etwas gewöhnungsbedürftig bis ich den optimalen Dreh raus hatte und wusste wie fest ich aufdrücken und wie ich am besten putze. Denn im Gegensatz zu normalen Handzahnbürste ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Zähne fühlen sich sehr gepflegt und sauber an und beim Zungentest quietschen die Zähne sogar nach dem putzen. Ein kleines Manko erkenne ich aber - denn ich versuche nun seit Wochen vergeblich an eine bestimmte Stelle am hinteren linken Backenzahn ranzukommen. Das schafft die Zahnbürste einfach nicht und dort bleibt immer ein wenig Zahnbelag hängen, so dass ich noch einmal mit der Handzahnbürste diese Ecke nach putzen muss. Dies liegt aber höchstwahrscheinlich eher an der Art und Weise wie ich putze und nicht an der Zahnbürste selbst.



 Als großen Vorteil sehe ich allerdings den Preis von ca.9,99€. Das ist mal ein absolutes Schnäppchen im Bezug auf elektrische Zahnbürsten und es macht sie zudem für jeden erschwinglich der schon lange mal eine elektrische Zahnbürste ausprobieren bzw. sich eine kaufen möchte. Erhältlich wie bereits oben kurz angemerkt in Apotheken, bei Zahnärzten und wie ich gerade festgestellt habe auch auf Amazon.






Als zweites gab es Xylitol Kaugummis in zwei verschiedenen Sorten. Ich bin ja ein kleiner Kaugummi Junkie und knatsche eigentlich immer auf einem rum. Daher war ich sehr gespannt was diese Kaugummis mit Xylitol so besonders macht.


Dafür erkläre ich euch aber erstmal was Xylitol überhaupt ist:

Xylitol bildet in der Mundhöhle Komplexe aus Kalzium und Speicheleiweißen, welche zu einer Remineralisierung der Zahnhartsubstanz führen. Bei ausreichender Xylitolzufuhr bildet sich keine neue Plaque auf den Zähnen. Somit wird die Entstehung von Karies verhindert, vorhandener Zahnbelag gelöst und entfernt. Xylitol erzeugt auf der Zunge einen Kühleffekt, ähnlich dem erfrischenden Geschmack von Menthol. Xylitol kann von den Bakterien im Mundraum nicht verwertet werden, dadurch besitzt es keine karieserzeugende Wirkung.
miradent Xylitol-Kaugummi ist zu 100 % mit Xylitol gesüßt und wirkt deshalb positiv durch:

  • Erhöhung der Speichelproduktion (bei Mundtrockenheit)
  • Verminderung der Plaque-Ablagerungen
  • Reduktion von plaque- und säurebildenden Bakterien
  • Remineralisierung des Zahnschmelzes
  • Für Diabetiker geeignet*
  • Ohne Aspartam und Sorbitol
(Quelle: Homepage miradent, Produktbeschreibung)

Das hört sich ja alles schonmal sehr gut an. Wenn ich auf einem Kaugummi rumkaue bin ich vorallen Dingen auf den guten und frischen Geschmack sowie ein langes Kauvergnügen aus. Was den Geschmack betrifft sind die Sorten Spearmint und Frucht in Ordnung. Spearmint ist frisch wie man es bei einem Kaugummi wünscht und Frucht schmeckt nach typischen Kaugummis aus dem Kaugummiautomaten. Allerdings was das Kauvergnügen betrifft bin ich doch enttäuscht. Nach etwa einer halben Std. konstantem kauen, habe ich nur noch ein unsagbar hartes und zähes Kaugummi im Mund. Und das mag ich ja so gar nicht. Wer nur ein, ich nenne es mal Kurzzeitkauer, ist, der wird diese Zahnpflege Kaugummis bestimmt mögen. Da ich aber dauernd eins im Mund habe, ist es für mich leider nichts. Außerdem brauche ich zwei Kaugummis um eine gewünschte Größe und nicht nur ein Minikaugummi im Mund zu haben.
Aber wie immer, probieren geht über studieren. Macht euch am besten einfach selbst ein Bild der Kaugummis. Es gibt sie auch noch in 4 weiteren Geschmacksrichtungen, die da wäre: Pfefferminz, Zimt, Grüner Tee und Cranberry. Der Preis von 2,99€ für 30Stück ist dafür aber schon in Ordnung und es bringt dank des Xylitols auch eine positive Wirkung für die Mundhygiene mit sich.

Ich habe noch eine Anmerkung von miradent wegen des Geschmacks und des hart werden des Kaugummis für euch. Denn die Kaugummis sind tatächlich fürs "Kurzzeit-Kauen" konzipiert.  

Ich füge euch die Stellungnahme einfach mal ein: 
"Unsere Xylitol Kaugummis sind speziell für die Zahnpflege zwischendurch gedacht. Kaugummis, die einen langanhaltenden Geschmack haben, enthalten künstliche Süßstoffe wie Aspartam, Acesulfam K, Cyclamate oder andere künstliche Aromen. Wir sind darauf spezialisiert, nur Produkte zu verkaufen, die gesundheitlich unbedenklich sind und den Zähnen bzw. Kiefergelenken keinen Schaden zufügen. Deshalb verzichten wir auf chemische Zusatzstoffe, die u.a. den Geschmack künstlich verlängern. Unser Zahnpflegekaugummi neutralisiert den pH-Wert im Mundraum bereits nach 5 Minuten. Ebenfalls verzichten wir auf künstliche Weichmacher und setzen eine hochwertige Kaumasse ein, weshalb es dazu kommen kann, dass das Zahnpflegekaugummi als hart empfunden wird. Sobald dies der Fall ist oder das Zahnpflegekaugummi den Geschmack verliert, hat es seine „Wirkung“ erfüllt. Nach ca. 3-4 Minuten kauen, ist das enthaltene Xylitol verflogen und gibt dem Verbraucher ein Zeichen, das Kaugummi zu entsorgen. Somit werden die Kiefergelenke nicht zusätzlich belastet."

Nun dürften alle Ungereimtheiten beseitigt sein. Dennoch mag ich es lieber wenn ich lange auf meinem Kaugummi rumknatschen kann. Aber so ist es nun mal, der eine mag es so der andere so. 

Ich bedanke mich bei miradent für das kostenfreie Sponsoring meines Bloggertreffens.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena