Freitag, 9. Oktober 2015

Le Belgique - Belgische Delikatessen

Mir ist es heute eine besondere Freude euch einen tollen Onlineshop vorstellen zu dürfen. Es handelt sich um Lè Belgique - Belgischer Delikatessen Handel. Le Belgique ist ein kleiner Belgischer Lebensmittel Händler der sich auf den Import von Belgischen Lebensmitteln, Schokolade und Bier spezialisiert hat.
Als Importeur von Belgischen Spezialitäten arbeiten Sie mit Chocolatiers direkt im Ursprungsland zusammen und die Biere stammen ausschließlich aus Belgien. Alle Produkte werden eigenhändig von Le Belgique nach Deutschland gebracht und zudem sind Sie auch ständig auf der Suche nach Neuheiten. Vertreten sind sie auch auf diversen Messen, dafür einfach mal nach den Terminen auf der Homepage schauen.

Und als ob es nicht schon reichen würde das wir einige der im Onlineshop angebotenen Köstlichkeiten vom Bloggertreffen #Bssst2015 mit nach Hause nehmen durften. Nein, wir wurden auf dem Treffen auch noch köstlich verpflegt vom Cheffe höchstpersönlich. Es gab zum Brunch leckere Baguettes mit rein belgischen Zutaten und diversen süßen als auch herzhaften Brotaufstrichen und zum Nachmittagskaffee gab es noch wahnsinnig leckere und sehr delikate Waffeln mit den süßen Brotaufstrichen. Diese wurden leicht erwärmt so das sie sich auf den frischen und Original belgischen Waffeln besser verteilen ließen. Und wenn ich an die Baguettes und die Waffeln denke bekomme ich direkt schon wieder Hunger, deshalb zeige ich euch nun ein paar Bildchen.

 


Hier mein eindeutiger Favorit der Aufstrich mit der dunklen Schokolade - Cote d´Or Noir. Und auch wenn ich nun vom Cheffe gewiss gesteinigt werde, aber zum besseren Verständnis ist es einfacher wenn ich Zartbitter Schoki sage. Auch wenn es in Belgien keine Zartbitter sondern nur dunkle Schoki gibt. Ich liebe diesen Aufstrich und ertappe mich auch dabei ihn hin und wieder einfach zu löffeln. Denn soviel war nach dem Treffen klar, ich brauche diesen Brotaufstrich. Und so wurde er kurzer Hand eingekauft als wir kürzlich zu Gast waren bei Le Belgique, dazu aber später im Bericht mehr. Jetzt mag ich euch erst mal die Produkte vorstellen die wir zum testen mit nach Hause bekommen haben. Mehr leckere Brotaufstriche gibt es >hier<


NALU ENERGYDRINK:


Nalu kommt aus dem Hause Coca Cola und wird ausschließlich für den Benelux Markt produziert.Mir hat es als Energydrinkfan wirklich sehr gut geschmeckt. Sehr fruchtig auf Grund der verwendeten Säfte von Apfel, Orange, Kiwi und Mango. Vom Genuss und der Wirkung her sehr ähnlich den normalen Energydrinks die wir hier in Deutschland auch kennen. Für mich aber leider kein Nachkaufprodukt auf Grund der Süßungsmittel Acesulfam K und Aspartam. Ich habe einfach eine grundlegende Abneigung gegen Süßungsmittel. So lecker es auch war, aber wenn Le Belgique den ohne Süßungsmittel mit ins Programm auf nimmt, sofern es das überhaupt gibt - bin ich dabei und kaufe ihn mir auch. Dieser hier wird aber zeitnah in den Shop aufgenommen.

CUVEE DE TROLLS:


Die Gestaltung der Flasche finde ich super, sie stellt ein Logo mit kleinem Troll mit spitzer Nase und einem grünen Hut dar. Es wird aus Gerstenmalz gebraut und es werden Hopfen und getrocknete Orangenschalen hinzugefügt. Die Würze wird mit obergärigen Hefen angestellt und bei Temperaturen um 23 °C eine Woche vergoren.Und by the Way, das Bier schmeckt nicht nur herb sondern hat es auch ordentlich in sich. Mit satten 7% merkt man fix was man da eigentlich gerade trinkt. Solch starkes Bier bin ich nun wirklich nicht gewohnt. Aber wer auf dunkles und sehr herbes Bier steht,wird dieses hier lieben. Das Bier gibts >hier< zu einem Preis von 1,99€ für 330ml.

FANTA MANGO & PASSIONSFRUCHT: 


Das war wirklich was für mich. Ich liebe Fanta in allen Varianten und durfte auch schon einige Sorten aus den Usa kennenlernen. Daher steht bei mir "neue" Fanta die es in Deutschland nicht zu kaufen gibt immer ganz hoch im Kurs. Die hier schmeckt so lecker nach Mangos & Passionsfrucht, fruchtig, dezent süß mit der gewissen Kohlensäure wie man sie von Fantaprodukten kennt. Einfach eine rundum gelungene Sorte. Die Fanta gibt es >hier< zu einem Preis von 1,10€ pro Dose.

SCHOKORIEGEL: 
 

Und etwas feines zu naschen aus dem belgischen Land durfte auch nicht fehlen. Wobei ich sagen muss das alle drei Sorten wahrlich nicht lange gehalten haben. Denn sowohl mein Mann, als auch unser Sohn und ich sind Schleckermäulchen. Daher habe ich auch von dem oberen Riegel kein Bild vom Innenleben - mein Mann war eindeutig schneller als ich ein Foto machen konnte. Die Füllung des Cote D´or Vanille ist fein cremig und schon fast flüssig mit einer zarten Vanillecreme und laut meinem Mann, der eh einen Faible für Vanille Naschereien hat - sehr lecker.


Hier zu sehen ist der Jaques Biscuit 100, den es aber nur auf Veranstaltungen direkt vor Ort zu erwerben gibt. Ich plädiere für die Aufnahme ins Onlineshop Sortiment. Vom Geschmack ähnlich einem Kinder Schoko Bon, aber mit zusätzlichem Waffel-Knusper-Effekt. Eine Mischung aus Milchcreme, Vollmilchschoki und knusprigen Waffeln. Außerdem finde ich das Design mit den Blümchen voll niedlich.


In diesen Riegel aus dem Hause Cote D´or könnte ich mich reinsetzen. Weiße Schoki ummantelt eine Füllung aus Schoko-Pralinencreme mit einem Boden aus dunkler Schokolade. Ein wahres Gedicht. Zartschmelzend im Mund und ein wahr gewordener Pralinentraum in Form eines Schokoriegels. Die Riegel von Cote D´or gibt es natürlich auch im Onlienshop, zu einem Preis ab 1,00€ pro Riegel. Dafür mal fix >hier< klicken.

TAFEL SCHOKOLADE:

Hier durften gleich zwei Sorten von Cote D´or den Weg zu mir nach Hause und schlussendlich in meinen Magen finden. Die Sorte mit der dunklen bzw. Zartbitter Schoki ist da aber mein klarer Favorit, da ich alles rund um dunkle Schokolade eh sehr gerne mag. Die Vollmilch Variante mit ganzen Nüssen ist da aber auch nicht zu verachten und steht der Dunklen Schoki in nichts nach. Diese und viele weitere Tafelschokoladen gibt es natürlich auch im Onlienshop zu einem Preis von 3,49€ pro 150gr. Tafel. Dafür gehts direkt >hier< entlang. Beide Sorten kann ich auf jeden Fall uneingeschränkt weiter empfehlen.

Und als ob diese leckere Auswahl unterschiedlichster belgischer Delikatessen nicht schon ausreichen würde, waren sowohl meine Familie als auch Isa´s Familie zum Essen bei Le Belgique eingeladen. Es gab ganz traditionelle belgische Pommes aus Bintje Kartoffeln. Die es natürlich auch im Shop gibt, für alle die es gerne zuhause mal selbst nachmachen möchten. Nicht nur das die Pommes ein wirklicher Genuss waren und mit den typischen Imbisspommes hierzulande wirklich gar nichts zu tun haben, nein auch die Saucen konnten auf ganzer Linie überzeugen. Zu den Saucen geht es >hier< entlang. Außerdem habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mich wie oben schon erwähnt mit Brotaufstrich und diversen Schokis, sowie belgischem Salz eingedeckt. Es kann wohl nicht mehr lange dauern und ich werde dort wieder etwas bestellen. Allem voran die Cote D´or Riegel und die Bicky Sauce. Und weil es so schön ist, gibts nun auch noch ein paar Fotos von den Pommes und Saucen um euch Appetit auf mehr zu machen. Und als allerletztes gibts noch kurz den Hinweis das man Le Belgique natürlich auch auf  >Facebook< findet.






Und von ganzem Herzen bedanke ich mich nun bei Le Belgique für die exzellente Bewirtung auf
dem Bloggertreffen, der herzlichen Einladung und dem schönen Tag bei euch zuhause, 
als auch für die kostenlose Bereitstellung der Leckereien.




Kommentare:

  1. Der Shop Le Belgique hat wirklich jede Menge verführerischer Leckereien im Angebot! Am liebsten würde ich mich in deren Warenlager einmal durchfuttern. ;-)

    Bussi

    Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich mir das letzte mal auch als wir dort waren. Am besten dort einsperren lassen und erst wieder rauskommen wenn alles leer ist ;-)

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena