Mittwoch, 15. November 2017

Rezept: Curry-Reissalat

Mit zwei Kindern muss es bei uns oftmals schnell gehen und außerdem koche ich auch gerne für zwei Tage. Perfekt geeignet dafür ist ein Curry-Reissalat. Dies ist eine Abwandlung eines Spaghettisalats den meine Oma immer macht. Aus Ermangelung an Spaghetti habe ich diesen vor einer Weile mal abgewandelt und herausgekommen ist ein locker leichter und frischer Reissalat. Easy in der Zubereitung und mit lauter Zutaten die man zumeist eh zu Hause hat. Dazu gibt es bei uns entweder Brot mit einem frisch zubereiteten Dip oder es werden einfach fix ein paar Bratwürstchen in die Pfanne oder auf den Grill geschmissen.




Zutaten für 4-5 Personen:
  • 375gr. loser Reis
  • 1 Packung Kochschinken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Teelöffel Currypulver 
  • 1/2 Teelöffel Essig (Essigessenz) 
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Maggi
  • 2 EL getrocknete Petersilie oder frische Petersilie
  • Salz + Pfeffer zum abschmecken
Zubereitung:
Den Reis nach Anleitung kochen und in das Wasser schon das Curry mit reingeben. Dies bringt am Ende die tolle Farbe und den Geschmack. Während der Reis kocht den Kochschinken erst in dünne Streifen und dann in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden.
Den noch warmen Reis mit dem Kochschinken und den Frühlingszwiebeln in einer großen Schüssel vermengen und mit den übrigen Zutaten würzen.
Fertig ist eine leichte und schnelle Beilage die auch nach zwei Tagen noch perfekt schmeckt.

Viel Spaß beim ausprobieren!!!

1 Kommentar:

  1. Ein leckeres Rezept
    Tip von mir:
    Anstatt Kochschinken,gegarte Hähnchenwürfel
    Anstatt Maggi, Sojasauce
    Und schon hat man einen Reissalat mit asiatischem Touch
    Lg

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena