Dienstag, 29. August 2017

Gewürzexplosion mit BBQUE

*Werbung*

Gastbeitrag von Lisa

Wer kennt es nicht? Die Arbeitswochen rasen dahin, der Stress wird trotzdem nicht weniger, im Haushalt sammelt sich auch einiges an, doch was vergisst man? Zeit für sich oder zu zweit.

So geht es bei uns auch immer mal drunter und drüber. Selbst beide als Berufstätige und nebenbei mache ich noch Abendschule, da bleibt nicht viel Freizeit. Deshalb sollte man sich als Paar auch mal daran erinnern.
So kam uns der Gedanke - es wird Zeit für ein leckeres Essen zu Zweit & einen schönen Abend.

 Ebenso kann ich direkt die neuen Gewürze von >BBQUE< testen.

Als Test habe ich sie in drei verschiedenen Sorten:
1. BBQUE Lamm, zum Grillen, Schmoren, Braten und Verfeinern 150g/ 5,99€
2. BBQUE Burger 150g/ 5,99€
3. BBQUE Chicken 150g/ 5,99€


Lamm: Die Gewürze bestehen aus Speisesalz, Gewürzen, Kräuter, Zucker, Aroma und Maltodextin geräuchert. (Raucharoma)
Das Süße finde ich ist, dass auf der Rückseite immer ein passender Spruch abgedruckt ist.
Wie hier: „Probiert sofort unser Lammgewürz, sonst ziehen wir Euch die Hammelbeine lang!!! Nee, war nur Spaß“


Weiterhin eignen sich alle Gewürze nicht nur für den Verzehr zu Fleisch, sondern genauso gut zu Dip, Suppen, Salatdressings oder Wokgerichten.
Somit eignen die Gewürze sich auch für Vegetarier.
Sobald die Tüte geöffnet wird, riecht man die unterschiedlichen Gewürze, welche einen intensiven Geruch übermitteln.
An der Unterseite der Verpackungsseite sieht man durch einen durchsichtigen Schlitz die Gewürzmischung.
Somit bei Lamm eher grünlich mit Kräutern, bei Burger eher weiß durch gehärtetes Palmfett und bei Chicken eher orange/rot durch das Paprikapulver.

BBQUE Lamm, zum Grillen, Schmoren, Braten und Verfeinern 
150g/ 5,99€:

+ Intensiver Geruch
+ Verpackung ist ein Hingucker
+ Auch für Vegetarier
+ Es reicht bereits eine geringe Menge zum Würzen
+/- Preis von 5,99€ für 150g.


Unsere zwei Wildschweinkeulen wurden morgens mit dem BBQUE Lamm gewürzt. Den Abend habe ich sie auf ein Backblech mit etwas Öl gelegt, damit sie von unten nicht anbrennen können. Bei 175° Ober-Unterhitze brutzeln sie im Ofen für ca. 1 Stunde. Nach einer halben Stunde habe ich sie mit dem eigenen Saft übergossen. Und die letzten 10 Minuten wurden sie nochmal mit etwas Honig bestrichen, damit die Kruste auch schön knusprig braun wird.
(Tipp von meiner Mami)
Voila.. Schnell gemachtes essen.
Dazu gibt es noch Knödel und Rotkraut.


Für mich sind die Gewürze wirklich gut, da der intensive Geruch auch direkt ins Fleisch gezogen ist.
Die Verpackung und Sprüche lassen einen auch beim Kochen nochmal schmunzeln und der durchsichtige Schlitz zeigt schon den Inhalt der Verpackung.
Der Preis kommt einem zuerst teuer vor, jedoch benötige ich nur eine geringe Menge, sodass sich dieser Kauf auch weiterhin lohnen würde.

Nun noch einen lieben Dank an meine liebe Lena, dass du auf mich zugekommen bist & wir uns so gut verstehen 😊. Mir macht es wirklich Spaß über die Produkte zu berichten.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena