Montag, 2. Januar 2017

Winterzeit ist Hustenzeit - Schnelle Hilfe mit den neuen Em-eukal PRO

Die Winterzeit ist prädestiniert für Halsschmerzen, Husten, Schnupfen und Heiserkeit. Nicht immer will man direkt auf antibiotische Mittelchen oder chemische Medikamente zurückgreifen und versucht erstmal die Wehwehchen sachte zu bekämpfen. Seit einigen Wochen gibt es nun in Apotheken die brandneuen Em-eukal PRO Halspastillen die mit den besten Inhaltsstoffen und in gewohnter Dr.C.Soldan Qualität der Erkältung rasch den Kampf ansagen.


Einige Tage vor Weihnachten war für mich und meinen Mann der perfekte Zeitpunkt die Halspastillen zu testen. Wie man bei uns so schön sagt, hatte uns ein Bipsch, erwischt. Leichtes Kratzen im Hals, Husten und angehende Heiserkeit trübten die Vorfreude auf Heilig Abend. Da aber gerade vor Weihnachten alle nochmal zum Hausarzt rennen, warum auch immer, hatten wir uns entschlossen gerade dies nicht zu tun. Das letzte was man vor Weihnachten möchte ist stundenlang in einem Wartezimmer zu verbringen. So deckten wir uns mit Hustensaft, Erkältungsbalsam und den neuen Em-eukal Halspastillen ein.

Das besondere an den neuen Em-eukal PRO Halspastillen ist der spezielle Rachen-Schutzkomplex mit Acacia sowie wohltuenden Essenzen aus Lindenblüten, Eibisch und Spitzwegerich. Dieses legt sich wie ein Balsam auf die gereizten Schleimhäute und wirkt sehr beruhigend gegen das elendige Kratzen im Hals und den stetigen trockenen Husten.


Erhältlich sind die Halspastillen seit einigen Wochen in Apotheken und gelten dementsprechend auch als Medizinprodukt. Kraftvoller und wirkungsvoller als die normalen Halsbonbons von Em-eukal sind die Halspastillen alle mal. Bei kleineren und kurzzeitigen Wehwehchen reichen auch mal die tollen und ebenfalls sehr wirkungsvollen Bonbons von Em-eukal. Doch wenn es hartnäckiger ist solltet ihr unbedingt die PRO Halspastillen probieren.
In drei bewährten Geschmacksrichtungen sind die EM-eukal PRO erhältlich. Davon gibt es zwei zuckerfreie Varianten. Zum einen Salbei und zum anderen Eukalyptus Menthol. Aber auch eine zuckerhaltige Variante mit Lindenblütenhonig.

Salbei ist nicht mein Fall, aber ich mag generell keinen Salbei. Aber die Eukalyptus Menthol als auch die Sorte mit Lindenblütenhonig schmecken nicht nur sehr gut sondern helfen auch dauerhaft über einige Stunden gegen Erkältungssymptome die sich im Rachen und Halsbereich befinden. Das praktische an den Halspastillen ist der Blister aus dem jeweils zwei herausgetrennt und mal fix im Geldbeutel oder der Handtasche verstaut werden können. So hat man bei Bedarf sofort die Halspastillen zur Hand.

Eine Packung mit 30 Halspastillen gibt es zu einem UVP von 4,49€. Da es sich um ein Medizinprodukt handelt liegt natürlich auch der obligatorische Beipackzettel bei. Die Anwendung wird wie folgt empfohlen: Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene lutschen zu Beginn stündlich, danach bei Bedarf alle 2-3 Stunden eine Pastille. Pro Tag bei Erwachsenen bis zu 6 Pastillen und bei Kindern eine Maximalmenge von 3 Pastillen.




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Würde mich riesig freuen da ich sehr gerne was neues Teste und an Freunde und Bekannten einen Feedback zugeben

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja Em - eukal Fan und lutsche die Bonbons sehr gerne. Das es jetzt neue Halspastillen gibt finde ich klasse. ich bin nämlich kein Fan von starken Medis. Ausser wenn gar nichts mehr geht.

    AntwortenLöschen
  4. Wäre jetzt genau das Richtige mir kratzt schon mächtig der Hals

    AntwortenLöschen
  5. Darüber würde ich mich freuen :-) aktuelles Halskratzen :-) <3 könnte helfen! <3 LG JassiRi von Facebook und Danke für die Klasse Verlosung und auch hier nochmal für Deinen tollen Bericht!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena