Mittwoch, 13. Juli 2016

Lecker marinieren mit den Deli Reform Grillmarinaden

Die letzten Tage waren so schön warm das man jetzt im Juli wohl nun endlich behaupten kann das die Grillsaison eröffnet ist. Wir gehören zwar auch zu den Wintergrillern aber ich weiß das für viele die Grillsaison erst beginnt wenn es dauerhaft warm ist.
Perfekt dazu passen nun die neuen Grillmarinaden von >DELI REFORM<. Erhältlich sind die Grillmarinaden in drei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.
  • Curry
  • Kräuter 
  • Barbecue
 

Die letzteren zwei Marinaden stelle ich euch heute vor. Wer wie ich dachte Deli Reform kann nur Margarine, der irrt. Einen Blick und sogar der Kauf der Grillmarinaden sollte auf eurem nächsten Einkaufszettel stehen. Die Grillmarinaden verströmen schon beim öffnen einen wahnsinnig intensiven und sehr leckeren Duft und das marinieren funktioniert damit ganz einfach. Normalerweise mische ich mir meine Grillmarinaden selbst und nutze dafür diverse Gewürzmischungen, frische Kräuter und Oliven bzw. Kürbiskernöl. Die Grillmarinaden von Deli Reform könnten meinen Marinaden aber gut und gerne den Rang ablaufen.
Die Deli Reform Grillmarinaden sind rein pflanzlich und somit auch bestens geeignet für veganes oder vegetarisches Grillen. Die Marinaden sind aus hochwertigem Rapsöl hergestellt und mit erlesenen Gewürzen und Kräutern verfeinert zudem frei von Konservierungsstoffen. Eine Flasche Grillmarinade reicht für etwa 2kg Grillgut.

In 4 Schritten zum perfekt marinierten Grillgut: 
  1. Fleisch abtupfen und Gemüse trocknen und Flasche gut schütteln
  2. Grillgut mit den Marinaden vollständig bestreichen
  3. Mariniertes Grillgut für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
  4. Grillen, anrichten und genießen 
Ich bevorzugen aber noch das verschließen des Grillguts in einer Tupperdose oder in Frischhaltefolie eingewickelt. Dies gibt meiner Erfahrung nach ein noch intensiveres Geschmackserlebnis.


Grillmarinade Kräuter:
Eignet sich hervorragend zum marinieren und würzen von Fleisch, Fisch, Gemüse, Grillkäse und Brot. Besonders bei Brot und Fisch finde ich diese Grillmarinade nahe zu optimal. Einfach ein eingeschnittenes Baguette mit der Kräutermarinade beträufeln und dann ab auf den Grill und kross backen. Man schmeckt ganz deutlich die feinen Kräuter.

Zutaten: 
70 % Rapsöl, Speisesalz, Kräuter und Gewürze (Koriander, 2,2 % Pfeffer, Zwiebeln getrocknet, 1,1 % Paprika getrocknet, Knoblauch getrocknet, Petersilie getrocknet, Curcuma, Bockshornklee, Chilis, Cumin, Ingwer), Palmfett, Zucker, natürliches Aroma.


Grillmarinade Barbecue:
Diese Grillmarinade empfehle ich zu Fleisch, Brot, Gemüse und vorallem Geflügel. Gerade auf Hähnchen oder Putenfleisch schmeckt uns diese Marinade am besten. Der Geschmack, ist typisch für Barbecue, sehr würzig mit leichtem Raucharoma. Das Raucharoma merkt man aber nur minimal.

Zutaten:
72 % Rapsöl, Speisesalz, Kräuter und Gewürze (Paprika, Zwiebeln getrocknet, 2,5 % Petersilie getrocknet, 0,5 % Basilikum getrocknet, Liebstockwurzel, Bockshornklee, Schabzigerklee), Palmfett, natürliches Aroma



1 Kommentar:

  1. Die Grillmarinaden sehen lecker aus.
    Da wir kaum Fleisch essen daher das ich Vegetarier bin, überlege ich gerade was ich damit einlegen könnte. ;)
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar.
Liebe Grüße Lena